Teva Biotech

Biopharmazeutika sind Medikamente, die aus lebenden Zellen oder Organismen hergestellt werden. Sie bieten gezieltere und schonendere Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit komplexen und teils lebensbedrohlichen Erkrankungen. Bereits seit 2004 stellen wir an unserem Standort Ulm Biopharmazeutika her, sowohl innovative Wirkstoffe als auch biotechnologisch hergestellte Nachahmerprodukte, um Patienten ein besseres Leben zu ermöglichen.

Seitdem hat unser Team von Teva Biotech vier biotechnologisch erzeugte Arzneimittel auf den Markt gebracht. Im Rahmen des Projekts Genesis entsteht auf unserem Firmengelände eine neue biotechnologische Anlage zur Herstellung modernster biotechnologischer Wirkstoffe. Ab Ende 2021 können wir hier auf 4.800 Quadratmetern und durch den Einsatz neuester technologischer Standards noch besser die Potenziale der Biotechnologie für ein besseres und unabhängigeres Leben der Menschen ausschöpfen.

Biotechnologische Produktion

Kommen Sie mit uns auf eine Tour durch unser hochmodernes Werk in Deutschland.

Schauen Sie mit uns hinter die Kulissen unserer biopharmazeutischen Anlage in Ulm und lernen Sie unsere Experten für die Entwicklung von Biosimilars kennen.

0 min.

Biosimilars

Biosimilars sind sogenannte Nachahmerprodukte von Biopharmazeutika, die dem Originalwirkstoff sehr ähnlich sind. Anders als klassische Generika sind sie nicht in allen Punkten mit dem Originalwirkstoff identisch, haben aber das gleiche Wirk- und Sicherheitsprofil.

Biopharmazeutische Arzneimittel stellen hohe Ansprüche an die Entwicklung, Produktion und Lagerung. Aus diesem Grund ist die Behandlung von Patienten mit patentgeschützten Biopharmazeutika in der Regel sehr teuer. Auch die Herstellung von Biosimilars ist aufwendig. Dennoch sind die Nachahmerprodukte durchschnittlich 30 Prozent günstiger als die Originalwirkstoffe. Auf diese Weise ermöglichen Biosimilars mehr Patienten den Zugang zu einer schonenderen, in einigen Fällen sogar zur einzigen, Behandlung von ernsten und lebensbedrohlichen Erkrankungen.

Auf unserem Weg, den Zugang zu Arzneimitteln für Millionen von Menschen zu vereinfachen und Patienten ein Stück Unabhängigkeit zurückzugeben, konzentriert sich Teva auf beides – innovative Wirkstoffe und Biosimilars.

Eine neue biotechnologische Anlage entsteht

Biotechnologisch hergestellte Medikamente spielen insbesondere in der Therapie komplexer und lebensbedrohlicher Erkrankungen von Patienten eine immer größere Rolle. Gleichzeitig sind sie sehr komplex mit mehreren hundert bis tausend Atomen. Und je besser wir die Potenziale der Biotechnologie für Patienten nutzen wollen, desto anspruchsvoller wird ihre Produktion.
2017 haben wir in Ulm den Grundstein für eine automatisierte biotechnologische Anlage nach derzeit weltweit geltendem technologischem Standard gelegt. Bei der Auswahl des Standorts konnten wir durch zwei Stärken überzeugen: Unsere langjährige Erfahrung in der Herstellung von Medikamenten mit Hilfe von Zellkulturen und unsere gute pharmazeutische Infrastruktur. Auf der neuen Anlage werden wir monoklonale Antikörper herstellen. Sie zählen zu den modernsten biotechnologischen Wirkstoffen und bieten eine aussichtsreiche Chance, um therapeutische Lücken zu verringern und damit die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Zudem arbeitet Teva weltweit derzeit an rund 20 weiteren originalen Biopharmazeutika und Biosimilars in verschiedenen Entwicklungsphasen.
Monoklonale Antikörper stellen in Bezug auf die Menge und die Technologie viel höhere Anforderungen. Unsere neue Anlage entspricht dem weltweit geltenden Standard und stellt einen Quantensprung zu bisherigen dar, sowohl was das bauliche Ausmaß als auch das produzierte Volumen anbelangt.
Dr. Hermann Allgaier, Geschäftsführer Teva Biotech

Das Genesis Projekt in Zahlen

Icon_Arbeitsplaetze

Anzahl der Arbeitsplätze

bis zu 300 neue Stellen (in Upstream Processing/Downstream Processing, Quality Assurance, Quality Control, Microbiology, Engineering, Engineering Compliance, Automation, MS&T)

Icon_Investitionsvolumen

Investitionsvolumen 

ca: 500 Millionen Euro

Icon_Beton_Kopie

Verbauter Beton

35.000m3 (6 mal die Menge, die zum Bau des schiefen Turm von Pisa verwendet wurde)

Icon_Gepl_Bauzeit

 Geplante Bauzeit

Spatenstich Q2 2017, Grundsteinlegung Q4 2017, Mechanische Fertigstellung 2019, Qualifizierung 2020, Produktion 2021

 

 

Icon_Planung_BauPlanung und Bau

Amec Foster Wheeler

Icon_UM

Verlegte Rohre

mehr als 50.000 Meter Rohrleitung für technische Gebäudeausrüstung (entspricht 309 Mal der Höhe des Ulmer Münsters)

Icon_Dimensionen_Kopie

Dimensionen

71m x 67m x 37m, Grundfläche 4800m2, 9 Stockwerke

Icon_Prod_Anlagen

Produktionskapazität

hochautomatisierte, großvolumige, biopharmazeutische Produktionsanlage

Wichtiger Meilenstein: Erste Bioreaktoren ins Gebäude gebracht

Im Juli 2019 wurden die ersten Bioreaktoren für die neue Biotechanlage in Ulm angeliefert. Sie sind das Herzstück der biotechnologischen Wirkstoffherstellung. 
Das Volumen der neuen Bioreaktoren beträgt 15.000 Liter. Auch mit Blick auf den Grad der Automatisierung setzen sie neue Maßstäbe: Die modernen Reaktoren ermöglichen die Produktion in einem etwa 100 Mal größeren Maßstab als dies in der derzeitigen Anlage der Teva Biotech möglich ist. Damit einher geht auch eine deutliche Steigerung der produzierbaren Medikamentenmengen.
VIdeo 2 min.
Einige der Bioreaktoren sind knapp 8.000 Kilogramm schwer und über 5 Meter hoch. Sie wurden mit einem Spezialkran an der Außenfassade hochgezogen und in das Gebäude gebracht.
VIdeo
2 min.

Biotech-Anlage Baustelle Kran 1
Biotech-Anlage Baustelle Kran 2
Biotech-Anlage Baustelle Kran 2
 
 
 
Der Rohbau des neuen Biotechgebäudes mit insgesamt neun Geschossen ist inzwischen fertig gestellt und das Dach aufgesetzt. Als nächster Schritt ist für 2020 die mechanische Fertigstellung, d.h. der Abschluss aller Installationen und die Übergabe zur Inbetriebnahme vorgesehen.
Video 3 min.
Wir haben die zweijährige Bauzeit des neuen Biotechgebäudes in einer Minute für Sie zusammengefasst.
Video
3 min.

Karriere bei Biotech

Biotech Karriere

Ein starkes Team, flache Hierarchien und zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten – das ist es, was die Arbeit bei Teva Biotech auszeichnet. Im Rahmen des Projekts Genesis entsteht an unserem Standort Ulm eine hochmoderne Biotechanlage mit der der deutsche Standort zur Biotech-Drehscheibe des gesamten Konzerns wird. gerade die modernste und größte Biotechanlage Europas und unseres Konzerns.

Für uns ergeben sich damit unzählige neue Chancen, Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen, indem wir ihnen Zugang zu innovativen und schonenden Biopharmazeutika und Biosimilars geben. Doch das können wir nicht allein. Werden Sie Teil von Teva.

Wachsen Sie mit uns

VIDEO 3 min.
Sie suchen nach einer neuen Herausforderung? Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen die verschiedenen Aufgaben und Einsatzfelder bei Teva Biotech.
VIDEO 4 min.
Wofür stehen Teva Biotech und ihre Mitarbeiter? Lernen Sie unser Team für die Biopharmazie kennen.
poster-biotech-entdecken
VIDEO
3 min.
poster-Arbeitgeber_TEVA_Biotech
VIDEO
4 min.
stefanie_schwarzer_hell_462x294

Bei Fragen zu Karrieremöglichkeiten bei Teva Biotech wenden Sie sich bitte an

Stefanie Schwarzer

Operations Lead Germany / Austria Recruitment
Tel +49 173 546 3 679