Sabres Ulm besucht Hauptsponsor

Seit 2014 unterstützt Teva die Rollstuhlbasketballmannschaft Sabres Ulm, mit der Saison 2017/18 hat das Unternehmen das Engagement erweitert und wurde zum Haupt- und Trikotsponsor der Mannschaft. 

Die Rollstuhlbasketballer von Sabres Ulm haben den Firmenstandort Ulm besucht und luden die Teva Mitarbeiter ein, selbst einmal aus dieser ungewohnten Position einen Korb zu werfen. Voller Begeisterung sprachen die Rollstuhlbasketballer über ihre Sportart: „Der Sport ist einfach toll, weil nicht Behinderte und Behinderte, Jungs und Frauen miteinander spielen können. Im Rollstuhl sind alle gleich sozusagen“, so der Spieler Andrej Michalski. Er selbst ist seit 2011 Teil des Teams nachdem er sich bei einem Motorradunfall eine Querschnittslähmung zugezogen hat. Die Jungs des Basketballvereins kamen direkt ins Krankenhaus und haben ihn gefragt, ob er mitspielen möchte. "Dann bin ich quasi aus der Reha direkt in den Verein gekommen", erzählt er weiter. Dominik Bloching spielt als sogenannter "Fußgänger" seit 17 Jahren leidenschaftlich Rollstuhlbasketball. Er erklärt: „ Ich, als nicht Behinderter führe den Sport aus, weil es mir gefällt und die Sportart an sich viel schneller und aggressiver ist als normales Basketball." 

Einblicke

Hier geht es zum Video mit Einblicken in den gemeinsamen Tag den wir anlässlich unserer erweiterten Partnerschaft verbracht haben: